Entwicklung und Verankerung eines empathiebasierten Entlastungskonzepts in der Care-Arbeit
Entwicklung und Verankerung eines empathiebasierten Entlastungskonzepts in der Care-Arbeit 

Information über die Teilnahme am Projekt „empCARE“

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer,

 

herzlichen Dank, dass Sie an unserer Studie zum Projekt „empCare – Pflege für Pflegende“ teilnehmen möchten!

 

Unser Ziel ist die Entwicklung und Umsetzung eines Trainingskonzepts, das zu einer Entlastung im Pflegeberuf führt. Damit wir das in den nächsten Jahren auch schaffen, sind wir auf die Mitarbeit interessierter Pflegekräfte angewiesen. Niemand kennt den Beruf und die Belastungen so gut wie Sie als Pflegekraft. Daher freuen wir uns, wenn Sie als Teilnehmerin oder Teilnehmer mit Ihrer Expertise im Projekt dabei sind.  Insgesamt werden Sie über einen Zeitraum von einem Jahr in einem Abstand von etwa vier Monaten an 4 Befragungen teilnehmen. In den Fragebögen geht es um Ihre persönlichen Einschätzungen und Selbsteinschätzungen.

 

Zur wissenschaftlichen Überprüfung, ob eine Trainingsmaßnahme auch wirksam ist, ist es wichtig und notwendig, sowohl die TeilnehmerInnen der Trainings als auch Pflegekräfte zu befragen, die nicht an den Trainings teilnehmen. Dies nennt man in der wissenschaftlichen Forschung eine Kontrollgruppe. Wir danken Ihnen sehr für Ihre Bereitschaft, als TeilnehmerIn der Kontrollgruppe an unserem Forschungsprojekt mitzuwirken. Ohne Ihre Mitarbeit ist eine wissenschaftliche Untersuchung der Trainingsmaßnahme nicht möglich! Nach Abschluss der Untersuchung besteht für Sie, falls Sie daran Interesse haben, auch die Möglichkeit, an einer Trainingsmaßnahme teilzunehmen.

 

Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Sie können die Studie jederzeit und ohne Angabe von Gründen abbrechen. Ihnen entstehen durch den Abbruch keinerlei Nachteile. Zu Beginn der Befragung erhalten Sie von uns eine Bestätigung bezüglich der Einhaltung des Datenschutzes und der Anonymität. Diese können Sie sich vorab hier ansehen:

Einverständniserklärung zur Teilnahme
einverständnis.pdf
PDF-Dokument [578.0 KB]

Alle Informationen werden anonym erhoben, sodass niemand Rückschlüsse ziehen kann, wer welchen Fragenbogen ausgefüllt hat. Die Bögen werden nur an der Universität Duisburg-Essen gesammelt und ausgewertet. Auf der Rückseite finden Sie weitere Informationen zur Anonymität und zum Datenschutz.

 

Letztlich gilt, dass unser Projekt für Pflegekräfte gemacht ist und daher ohne deren Teilnahme keinen Wert hätte. In diesem Sinne stehen Sie mit Ihren Antworten im Fragebogen stellvertretend für Ihre Kolleginnen und Kollegen. Sie leisten mit ihrer Teilnahme einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung des Programms.

 

Sie können sich hier für einen Termin anmelden: 

 

UK Essen: www.terminland.de/empcare

 

UK Düsseldorf: www.terminland.de/empcare_DU

 

Bitte tragen Sie sich für einen Termin ein und geben Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Sie ein paar Tage vor dem Termin eventuell nochmal erinnern können. Sollte Ihnen keiner der angebotenen Termine passen, können Sie sich gerne bei uns melden, damit wir nach einem Alternativtermin suchen können. Bitte mailen Sie in diesem Falle an Frau Dipl.-Psych. Victoria Schönefeld (victoria.schoenefeld@uni-due.de) oder Herrn MSc Marius Deckers (marius.deckers@uni-due.de).

 

Sollten Sie noch Fragen haben, freuen wir uns, wenn Sie uns kontaktieren:

 

Prof. Dr. Marcus Roth

Universität Duisburg-Essen

Institut für Psychologie

Universitätsstr. 2, 45141 Essen

Tel.: 0201 183 6057

Email: marcus.roth@uni-due.de

Sekretariat: Sabine Pings 0201 183 2194

 

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

 

Ihr empCARE-Team

Druckversion Druckversion | Sitemap
© empCARE (Verbundkoordination: Marcus Roth)