top of page

Alles Gute für 2024 - Bleiben Sie gesund!

Neujahrswünsche - mehr als eine Phrase?

Ich möchte das gerne ernst nehmen und ernst genommen wissen - sowohl, wenn ich es höre, als auch wenn ich es sage und erst recht meine ich es ernst, wenn ich in empCARE Trainings über das „Gesundbleiben“ im beruflichen Umfeld spreche.


Kürzlich habe ich über Hintergründe und Studienlage zu empCARE mit einer Kollegin diskutiert und sie fragte, inwiefern die Ansätze von empCARE auch zu Antonovskys „Modell der Salutogenese“ passten. Sehr gut, antwortete ich!


Auf einer Metallfeder liegt ein kleines Brett, auf dem sich links eine große Kugel und rechts drei kleine Kugeln im Gleichgewicht halten
Drei Faktoren halten im Salutogenese-Prinzip unser Kohärenzgefühl aufrecht.

Viele Forschungsergebnisse zu Salutogenese, Resilienz und empathiebasierter Entlastung gehen Hand in Hand.

Nach Antonovskys Forschung aus den 1980er-1990er Jahren sind drei Komponenten essentiell für Gesundheit und Gesundbleiben:

  1. Verstehbarkeit (das eigene Leben wird verstehbar und strukturiert wahrgenommen)

  2. Handhabbarkeit (es herrscht die Überzeugung, dass die Belastungen des Lebens grundsätzlich bewältigbar sind)

  3. Sinnhaftigkeit (das eigene Leben wird als sinnvoll erlebt und ist es wert, Herausforderungen zu überwinden)


Diese drei Komponenten stehen in engem Zusammenhang und ergeben miteinander das sogenannte Kohärenzgefühl, also „die tiefe Überzeugung und Zuversicht von Menschen, dass ihr Leben im Prinzip verstehbar, sinnvoll und zu bewältigen ist“ (BZgA-Leitbegriffe: Salutogenese).


Handhabbarkeit

In den empCARE Trainings geht es um die Handhabbarkeit emotional herausfordernder Situationen im Pflege-Alltag. Dabei hilft es, den Zusammenhang zwischen Gefühlen und Bedürfnissen zu verstehen. Wenn ich verstehe, dass an meinem Ärger, an meinem Frust, an meiner Überforderung  nicht der oder die andere „schuld ist“, sondern dass mir gerade wichtige Bedürfnisse unerfüllt sind, kann dieses Verständnis bereits als Entlastung spürbar sein. Wenn ich unangenehme Gefühle betrachte und zulasse, verstehe ich den Grund dafür und meine Bedürfnisse besser. Diese reflektierte Betrachtung hält mich professionell handlungsfähig.


Verstehen

empCARE basiert als Trainingskonzept zu einem Großteil auf Übungen, die zur Reflexion einladen. Ziel ist es, den Eigenanteil bei der Entstehung herausfordernder oder belastender Situation zu verstehen. Das macht den Weg frei für neue Denk- und Handlungsweisen. Häufig schildern Teilnehmende das als „Aha-Erlebnis“ und signalisieren, dass diese Erkenntnis ihnen Zuversicht gibt, Herausforderungen besser bewältigen zu können. Ein Zusammenhang zwischen Verstehbarkeit und Handhabbarkeit ist also auch bei empCARE  eindeutig nachvollziehbar.


Sinn

Die Sinnhaftigkeit, die Antonovsky als dritte Komponente zählt, ist in der Pflege meist in hohem Maß erfüllt. Wer sich beruflich primär mit Menschen und ihren Bedürfnissen befasst, erfährt häufig positive Rückmeldungen und erlebt diese Arbeit als sinnvoll.


Wenn aber Verstehbarkeit und Handhabbarkeit in der beruflichen Situation fehlen, kann die Sinnhaftigkeit auf Dauer gefährdet sein. Ein Grund mehr, mit empCARE die Ressourcen zu stärken, die die Wechselbeziehung von Verstehbarkeit -  Handhabbarkeit und Sinnhaftigkeit nähren.


In diesem Sinne: Bleiben Sie auch 2024 gesund!






Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page